image

Die schönsten Strände auf Gran Canaria: Ein Paradies für Strandliebhaber

Gran Canaria ist bekannt für seine atemberaubenden Strände, die jedes Jahr Tausende von Besuchern anziehen. Diese Vielfalt macht die Insel zu einem idealen Reiseziel für Familien, Naturliebhaber und Abenteuerlustige gleichermaßen.


Die Strände auf Gran Canaria bieten nicht nur weiße Sandstrände und kristallklares Wasser, sondern auch eine Vielzahl von Aktivitäten und Naturerlebnissen. In diesem Beitrag stellen wir die schönsten Strände Gran Canaria vor und zeigen, warum diese Insel ein Paradies für Strandliebhaber ist.


Gran Canaria bietet eine erstaunliche Vielfalt an Stränden, die perfekt für Familien, Kinder und Naturliebhaber geeignet sind. Die Insel ist bekannt für ihre malerischen Küstenlinien, abwechslungsreiche Landschaften und das ganzjährig milde Klima. Familien finden hier zahlreiche sichere und saubere Strände mit flachem Wasser, ideal zum Spielen und Schwimmen für Kinder.


Naturliebhaber können unberührte Strände und atemberaubende Naturschönheiten wie die Sanddünen von Maspalomas entdecken. Die Strände auf Gran Canaria bieten eine breite Palette an Aktivitäten, von Wassersport bis hin zu entspannten Spaziergängen entlang der Promenaden. Außerdem gibt es viele versteckte Juwelen abseits der Touristenpfade, die darauf warten, entdeckt zu werden.

Das Wichtigste im Überblick

Entdecke die Vielfalt der Strände Gran Canarias

Playa de Las Canteras: Urbanes Strandvergnügen

Playa de Las Canteras, ein urbaner Sandstrand in der Hauptstadt Las Palmas, ist bekannt für seine lebendige Atmosphäre und vielfältigen Freizeitmöglichkeiten. Entlang der Strandpromenade befinden sich zahlreiche Restaurants, Cafés und Bars, die zum Verweilen einladen. Der Strand ist ideal für Wassersportler und bietet hervorragende Bedingungen zum Schnorcheln, Tauchen und Surfen.


Dank seines klaren Wassers und der sicheren Badebedingungen ist Playa de Las Canteras ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen gleichermaßen. Besonders am Abend ist die Promenade belebt und bietet eine tolle Kulisse für einen gemütlichen Spaziergang bei Sonnenuntergang.

image

Playa de Maspalomas: Natur pur

Die Sanddünen von Maspalomas sind eine der bekanntesten Naturattraktionen der Insel und bieten eine einzigartige Wüstenlandschaft. Der weitläufige Strand erstreckt sich über mehrere Kilometer und ist ein Paradies für Natur- und Vogelliebhaber, da das Gebiet rund um Maspalomas ein geschütztes Naturreservat ist.


Hier kann man die beeindruckende Dünenlandschaft erkunden oder einfach die Ruhe und Schönheit der Natur genießen. Für Familien ist Playa de Maspalomas ideal, da das Wasser ruhig und der Strand breit und flach ist, was ihn zu einem sicheren Badeort für Kinder macht. Die Nähe zu den Dünen macht diesen Strand zu einem besonderen Erlebnis, das man nicht verpassen sollte.

image

Die Dünen von Maspalomas sind eine beeindruckende Naturattraktion an der Südküste von Gran Canaria. Diese weitläufige Dünenlandschaft erstreckt sich bis zum Meer und bietet einen atemberaubenden Blick auf das azurblaue Wasser.


Die sanften Wellen des Meeres und der stetige Wind formen die Dünen kontinuierlich und schaffen eine einzigartige Wüstenlandschaft. Hier kannst du sowohl im Meer baden als auch durch die Dünen wandern und die beeindruckende Natur genießen. Die Kombination aus Wüstensand und Küstenlinie macht Maspalomas zu einem faszinierenden Reiseziel.

Playa de Amadores: Ruhe und Erholung

image

Playa de Amadores ist ein künstlich angelegter Strand, der durch seine ruhige und entspannte Atmosphäre besticht. Das klare, ruhige Wasser ist ideal zum Schwimmen und perfekt für Familien mit kleinen Kindern. Rund um den Strand gibt es zahlreiche Restaurants und Bars, die für das leibliche Wohl sorgen und eine Vielzahl von kulinarischen Genüssen anbieten.


Die sanfte Brandung und der feine, weiße Sand machen Playa de Amadores zu einem perfekten Ort, um die Seele baumeln zu lassen und den Alltagsstress hinter sich zu lassen. Ein Spaziergang entlang der gepflegten Promenade bietet zudem eine herrliche Aussicht auf das Meer und die umliegenden Landschaften.

Die schönsten Strände auf Gran Canaria für Familien

Playa de Mogán: Das kleine Venedig

Playa de Mogán, auch bekannt als das "Kleine Venedig", ist ein malerisches Fischerdorf mit Kanälen und bunten Häusern. Der Strand hat flaches Wasser, das ideal für Kinder ist, und bietet eine sichere Umgebung für Familien. Hier kann man nicht nur entspannt schwimmen, sondern auch die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten wie Bootsausflüge und Schnorcheln nutzen.


Die charmanten Gassen des Dorfes laden zum Bummeln ein und bieten eine Vielzahl an Restaurants und Cafés, die lokale Spezialitäten servieren. Der Wochenmarkt von Mogán ist ebenfalls einen Besuch wert und bietet eine bunte Mischung aus Kunsthandwerk und frischen Lebensmitteln.

image

Playa del Inglés: Spaß und Unterhaltung

Playa del Inglés ist einer der längsten Strände der Insel und bietet viel Platz für verschiedene Aktivitäten. Der Strand ist bekannt für sein lebhaftes Ambiente und die zahlreichen Freizeitangebote, die von Wassersport über Beachvolleyball bis hin zu Strandbars reichen. Entlang der Promenade finden sich zahlreiche Restaurants und Bars, die internationale Küche und lokale Spezialitäten anbieten.


Playa del Inglés ist besonders bei jungen Leuten und Familien beliebt, da hier immer etwas los ist und für Unterhaltung gesorgt wird. Die Nähe zu den Dünen von Maspalomas macht diesen Strand zu einem vielseitigen Ausflugsziel, das sowohl Erholung als auch Abenteuer bietet.

Abseits der Touristenpfade: Verborgene Strände auf Gran Canaria

Playa de Güigüi: Abgeschiedenes Paradies

Playa de Güigüi ist einer der abgelegensten Strände auf Gran Canaria und nur zu Fuß oder per Boot erreichbar. Der Weg dorthin ist eine kleine Wanderung, die mit einer atemberaubenden Aussicht auf die unberührte Natur belohnt wird. Der Strand selbst ist ein ruhiges Paradies mit kristallklarem Wasser und feinem Sand, ideal für Ruhesuchende, die dem Trubel der touristischen Strände entfliehen möchten.


Die unberührte Natur und die Abgeschiedenheit machen Playa de Güigüi zu einem einzigartigen Erlebnis, das man nicht verpassen sollte. Hier kann man die Natur in ihrer reinsten Form genießen und vollkommen abschalten.

Playa de Tufia: Geheimtipp für Taucher

Playa de Tufia ist ein kleiner, felsiger Strand, der vor allem bei Tauchern beliebt ist. Die Unterwasserwelt rund um Tufia bietet spektakuläre Tauchspots mit einer Vielzahl von Meereslebewesen und klaren Sichtverhältnissen. Das traditionelle kanarische Dorf in der Nähe verleiht dem Strand einen besonderen Charme und ermöglicht einen Einblick in das lokale Leben.


Der Strand selbst ist ruhig und abgeschieden, ideal für alle, die abseits der üblichen Touristenströme einen besonderen Ort suchen. Die Kombination aus Tauchen, Erholung und kultureller Erfahrung macht Playa de Tufia zu einem besonderen Highlight auf Gran Canaria.

image

Gran Canaria beste Strände für Wassersportler

Playa de Vargas: Windsurfen und Kitesurfen

Playa de Vargas ist bekannt für seine starken Winde und ideal zum Windsurfen und Kitesurfen. Hier finden regelmäßig nationale und internationale Surf-Wettbewerbe statt, die viele Profis und Enthusiasten anziehen. Der Strand bietet hervorragende Bedingungen für Wassersportler und ist besonders bei Windsurfern beliebt.


In der Nähe des Strandes gibt es einen Campingplatz, der besonders bei Surfern und Wassersportlern beliebt ist. Die Kombination aus perfekten Surfbedingungen und der Möglichkeit, direkt am Strand zu campen, macht Playa de Vargas zu einem beliebten Ziel für Wassersportler aus aller Welt.

Playa de Pozo Izquierdo: Surfer-Mekka

Pozo Izquierdo ist weltweit für seine exzellenten Wellenbedingungen bekannt und ein wahres Surfer-Mekka. Der Strand ist Austragungsort vieler internationaler Surf-Wettbewerbe und zieht Surfer aus aller Welt an. Die Wellen hier sind besonders herausfordernd und bieten perfekte Bedingungen für erfahrene Surfer.


Zahlreiche Surfschulen und Verleihe bieten Kurse und Ausrüstung für Anfänger und Profis, sodass jeder die Möglichkeit hat, diesen spannenden Sport auszuprobieren. Die lebendige Surferszene und die hervorragenden Bedingungen machen Pozo Izquierdo zu einem Muss für jeden Surfbegeisterten.

Gran Canaria Sandstrand: Entspannung pur

Playa Anfi del Mar: Karibikflair auf Gran Canaria

Playa Anfi del Mar bietet weißen Sand und klares, türkisfarbenes Wasser, das an die Karibik erinnert. Der Strand liegt in einer luxuriösen Gegend mit exklusiven Resorts und Restaurants, die für ein besonderes Urlaubserlebnis sorgen. Das kristallklare Wasser lädt zum Schwimmen und Schnorcheln ein und bietet eine wunderschöne Unterwasserwelt.


Der Strand ist besonders gepflegt und bietet zahlreiche Annehmlichkeiten, die den Aufenthalt angenehm und komfortabel machen. Ein Tag an der Playa de Anfi del Mar fühlt sich an wie ein Ausflug in die Karibik, ohne die Insel verlassen zu müssen.

image

Einen Strandtag an den Traumstränden auf Gran Canaria verbringen

Ein Strandtag an den Traumstränden auf Gran Canaria ist ein unvergessliches Erlebnis. Die Strände Gran Canaria bieten eine atemberaubende Küste mit malerischen Buchten und feinem Sand, der unter der kanarischen Sonne glänzt. Diese Kanareninsel ist bekannt für ihre Vielfalt an Stränden, von lebhaften urbanen Stränden wie Playa de Las Canteras bis hin zu ruhigen, abgeschiedenen Buchten wie Playa de Güigüi.


Das klare Meer lädt zum Baden ein und bietet ideale Bedingungen für Schwimmer und Schnorchler. Familien können an den sicheren und flachen Stränden wie Playa de Mogán entspannen, während Abenteuerlustige an den Wellen der südwestlichen Küste surfen können. Die traumhaften Buchten und Strände auf Gran Canaria bieten zudem zahlreiche Aktivitäten wie Beachvolleyball, Wassersport und entspannte Spaziergänge entlang der Promenaden.

image

Ein Tag am Strand auf Gran Canaria bedeutet auch, die lokalen Köstlichkeiten in den nahegelegenen Restaurants und Cafés zu genießen. Die Kombination aus natürlicher Schönheit, angenehmem Klima und vielfältigen Freizeitmöglichkeiten macht die Strände Gran Canaria zu einem perfekten Ziel für jeden Urlauber. Egal ob du Ruhe und Entspannung oder Action und Abenteuer suchst, die Strände auf dieser Kanareninsel bieten für jeden das passende Erlebnis.

Was macht die Insel von Gran Canaria so besonders?

Gran Canaria ist eine Insel voller Vielfalt und einzigartiger Erlebnisse. Besonders beeindruckend sind die traumhaften Strände wie Playa de Amadores, bekannt für seinen weißen Sand und das ruhige, türkisfarbene Wasser, und Playa del Inglés, der für sein lebhaftes Ambiente und die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten berühmt ist.


Playa de Maspalomas, mit seinen weitläufigen Sanddünen und dem geschützten Naturreservat, bietet eine atemberaubende Kulisse und ein einzigartiges Naturerlebnis. Die Inselhauptstadt Las Palmas bietet eine Kombination aus Kultur, Geschichte und urbanem Strandvergnügen am Playa de Las Canteras. Die Küste Gran Canarias ist geprägt von malerischen Buchten und abwechslungsreichen Landschaften, die jeden Besucher begeistern.


Ein Tipp für Reisende ist, die verschiedenen Strände und Küstenabschnitte zu erkunden, um die Vielfalt der Insel vollständig zu erleben. Weitere Tipps beinhalten den Besuch der charmanten Dörfer und den Genuss der lokalen Küche. Gran Canaria ist eine Insel, die mit ihrer Schönheit und Vielfalt jeden verzaubert.

image

Was ist der Vorteil einer Pauschalreise auf Gran Canaria?

Der Vorteil einer Pauschalreise auf Gran Canaria liegt in der Bequemlichkeit und dem umfassenden Service. Pauschalreisen beinhalten in der Regel Flug, Hotel und oft auch Transfers, was die Reiseplanung erheblich erleichtert. Hotels auf Gran Canaria bieten komfortable Unterkünfte, oft in unmittelbarer Nähe zu den schönsten Stränden, sodass du deinen Strandurlaub voll genießen kannst.


Die Traumstrände laden zum Baden und Entspannen ein, während das klare Meer perfekte Bedingungen für Wassersport bietet. Ein weiterer Vorteil sind die vielfältigen Aktivitäten, die oft im Paket enthalten sind, wie geführte Touren, Freizeitparks und kulturelle Ausflüge. Mit diesen Tipps kannst du einen sorglosen und erholsamen Urlaub auf Gran Canaria verbringen.

image

Brauche ich auf Gran Canaria einen Mietwagen?

Ob du auf Gran Canaria einen Mietwagen benötigst, hängt davon ab, was du auf der Insel sehen und erleben möchtest. Wenn du planst, den ganzen Tag am Hotelpool zu entspannen und lediglich einen klassischen Strandurlaub zu verbringen, brauchst du keinen Mietwagen. Allerdings bietet ein Mietwagen enorme Flexibilität, wenn du die Insel erkunden und die schönsten Strände besuchen möchtest.


Strände wie Playa del Inglés und Playa de Amadores sind mit dem Auto leicht zu erreichen und bieten atemberaubende Ausblicke. Mit diesen Tipps kannst du die vielen Traumstrände und versteckten Buchten von Gran Canaria entdecken und deinen Urlaub abwechslungsreich gestalten.

image

Wann ist die beste Reisezeit für einen Strandurlaub auf Gran Canaria?

Gran Canaria bietet das ganze Jahr über ein mildes Klima, das die Insel zu einem perfekten Ziel für einen Strandurlaub macht. Mit durchschnittlichen Temperaturen zwischen 18 und 25 Grad Celsius sind die Bedingungen ideal, um die Sonne und die Strände zu genießen.


Während die Sommermonate von Juni bis August die Hochsaison darstellen, locken warme Temperaturen und lange Sonnentage zahlreiche Touristen an. Diese Zeit eignet sich besonders gut für alle, die lebhafte Strände und ein pulsierendes Nachtleben suchen.


Die Nebensaison, insbesondere die Monate April bis Juni und September bis November, bietet ebenfalls hervorragende Bedingungen für einen Strandurlaub. In diesen Monaten sind die Strände weniger überlaufen, und die Temperaturen sind immer noch angenehm warm. Diese Zeiten sind ideal für Reisende, die einen ruhigeren Urlaub bevorzugen und die Insel in einem entspannteren Tempo erkunden möchten.

image

Für die beste Reisezeit empfiehlt es sich, die individuellen Vorlieben zu berücksichtigen. Wer heiße Sommertage und ein lebhaftes Ambiente bevorzugt, sollte die Hochsaison wählen. Wer hingegen mildere Temperaturen und weniger Touristen schätzt, wird in der Nebensaison glücklich.


Zusätzliche Tipps: Die Monate September und Oktober bieten oft das beste Preis-Leistungs-Verhältnis, da die Temperaturen noch warm sind, aber die Hauptreisezeit vorbei ist. Buche deine Reise frühzeitig und fliege unter der Woche. Auch im Winter kannst du mit dünneren Klamotten die Strandpromenade entlanglaufen.

Welche Aktivitäten abseits der schönsten Strände sind beliebt?

image

Gran Canaria hat abseits der traumhaften Strände noch viel mehr zu bieten. Wanderungen durch die beeindruckenden Naturparks sind eine beliebte Aktivität. Besonders der Parque Natural de Tamadaba bietet atemberaubende Ausblicke und eine vielfältige Flora und Fauna. Auch der Roque Nublo, ein markanter Felsen inmitten der Insel, ist ein beliebtes Wanderziel und bietet spektakuläre Panoramen.


In Las Palmas, der Hauptstadt der Insel, gibt es viele kulturelle Highlights und Sehenswürdigkeiten. Die historische Altstadt Vegueta mit ihren gepflasterten Straßen und kolonialen Gebäuden ist ein Muss.


Das Museum Casa de Colón bietet interessante Einblicke in die Geschichte der Insel und ihre Verbindung zu Christoph Kolumbus. Ein Spaziergang entlang des Hafens und ein Besuch des Strandes Playa de Las Canteras runden den Tag perfekt ab.

Für Abenteurer bieten sich Ausflugsmöglichkeiten zu anderen Kanarischen Inseln an. Ein Tagesausflug nach Teneriffa oder Lanzarote ermöglicht es, die vielfältigen Landschaften und Kulturen der Kanaren zu entdecken.


Die Überfahrten mit der Fähre sind angenehm und bieten eine herrliche Aussicht auf das Meer und die Küsten. So kannst du neben dem Baden im Sand auch die beeindruckende Natur und Kultur der gesamten Inselgruppe erleben.

Wo gehen auf Gran Canaria die Einheimischen essen?

Auf Gran Canaria gibt es zahlreiche Orte, an denen die Einheimischen die traditionelle kanarische Küche genießen. Diese Küche zeichnet sich durch einfache, aber schmackhafte Gerichte aus, die lokale Zutaten wie frischen Fisch, Gemüse und Kartoffeln verwenden.


Ein typisches Gericht, das du probieren solltest, sind die "Papas arrugadas" (runzlige Kartoffeln) mit "Mojo" (einer würzigen Sauce). Auch gegrillter Fisch und "Gofio", ein geröstetes Getreide, sind beliebte Spezialitäten.


Einheimische gehen oft in kleinere, weniger touristische Restaurants und Tapas-Bars essen. In Las Palmas findest du viele dieser Orte im Viertel Vegueta, wo du authentische Gerichte in einer historischen Umgebung genießen kannst.


Der Mercado del Puerto ist ein weiterer Tipp, ein lebhafter Markt mit vielen kleinen Ständen, die frische, lokale Speisen anbieten. Auch die Restaurants entlang der Promenade von Playa de Las Canteras sind bei Einheimischen beliebt.


Abseits der Hauptstadt bieten auch die Dörfer im Inselinneren großartige kulinarische Erlebnisse. Orte wie Agaete oder Teror haben traditionelle Restaurants, in denen du die kanarische Küche in einer authentischen Atmosphäre genießen kannst. Diese schönen Orte sind weniger von Touristen frequentiert und bieten ein echtes Geschmackserlebnis der Insel.

image
image

Fazit

Die Strände auf Gran Canaria sind vielfältig und bieten für jeden Geschmack und jede Vorliebe das passende Umfeld. Familien können sichere und kinderfreundliche Strände genießen, während Abenteurer abgelegene und naturbelassene Küsten erkunden können. Wassersportler finden hervorragende Bedingungen und zahlreiche Angebote, um ihre Lieblingssportarten auszuüben.


Insgesamt bieten die Strände Gran Canaria eine perfekte Mischung aus Entspannung, Abenteuer und natürlicher Schönheit, die jeden Besucher begeistern wird. Egal, ob du einen ruhigen Tag am Strand verbringen oder aufregende Aktivitäten ausprobieren möchtest, die Strände Gran Canaria haben für jeden etwas zu bieten.

image

Häufig gestellte Fragen zu Gran Canaria Stränden

Gran Canaria Beach hat mehrere Strände, die dich zum Beachhopping einladen, entspannend. Unten findest du häufig gestellte Fragen rund um die schönsten Strände zum Baden mit Familie und Kindern:

Wie ist das Meer in Gran Canaria?

Gran Canaria liegt im Atlantik und profitiert das ganze Jahr über von einem milden Klima, was es zu einem perfekten Ort für Strandliebhaber macht. Die Temperaturen liegen zwischen 18 und 23 °C, und in geschützten Buchten ist das Wasser oft wärmer, sodass du es unter der kanarischen Sonne genießen kannst. Das Meer hat häufig große Wellen, was es bei Wassersportfans sehr beliebt macht. An Stränden wie Playa de Las Canteras und südwestlich von Maspalomas findest du ideale Bedingungen zum Surfen und Reiten der Wellen.

Welche Strände auf Gran Canaria sind besonders familienfreundlich?

Playa de Mogán und Playa del Inglés sind besonders familienfreundlich und eignen sich für Familien mit Kindern. Beide Strände bieten flaches Wasser, sichere Badebedingungen und zahlreiche Freizeitmöglichkeiten, ideal für einen Badeurlaub für Kinder und Eltern.

Welche Kanarische Insel hat weißen Sandstrand?

Fuerteventura ist die Kanarische Insel, die für ihre weißen Sandstrände bekannt ist. Besonders die Strände von Corralejo und Costa Calma bieten feinen, weißen Sand und kristallklares Wasser, ideal zum Entspannen und Sonnenbaden. Diese sind bei Urlaubern wegen ihrer Schönheit und der paradiesischen Atmosphäre sehr beliebt.

Wo ist es am schönsten auf Gran Canaria?

Auf Gran Canaria gibt es viele schöne Orte, aber die Dünen von Maspalomas gehören zu den beeindruckendsten Naturwundern der Insel. Diese weitläufige Dünenlandschaft erstreckt sich bis zum Meer und bietet eine einzigartige Kombination aus Wüste und Ozean. Playa de Las Canteras in Las Palmas ist ebenfalls ein Highlight, bekannt für seinen urbanen Strand und das klare Wasser. Für malerische Fischerdörfer und charmante Strände ist Playa de Mogán, auch als "Kleines Venedig" bekannt, ein Muss.

Welche Kanarische Insel hat weißen Sandstrand?

Fuerteventura ist die Kanarische Insel, die für ihre weißen Sandstrände bekannt ist. Besonders die Strände von Corralejo und Costa Calma bieten feinen, weißen Sand und klares, türkisfarbenes Wasser. Diese Strandabschnitte sind ideal zum Sonnenbaden und bieten hervorragende Bedingungen zum Schwimmen und für Wassersportarten. Obwohl Gran Canarias Strände wunderschön und vielfältig sind, gefällt es vielen Touristen an den weißen Sandstränden von Fuerteventura noch mehr. Die Wellengang vom atlantischen Ozean bieten zudem perfekte Bedingungen für Surfer und Kitesurfer.